Warum liegt da Stroh?

M7175401Reinhard Wagner ist mir zuvorgekommen. Das Thema schwirrt mir aber schon länger im Kopf herum.

Seit etwa einem halben Jahr bin ich auf Facebook im Bereich der Peoplefotografie angemeldet und entsprechend in mehreren Gruppen zu diesem Thema angemeldet.

Am Anfang fand ich viele Fotos interessant, gut gemacht und sehenswert. Aber inzwischen hat sich dieses Interesse sehr reduziert. Es gibt eine Handvoll Fotografen, die wirklich gute Arbeiten zeigen. Wo man merkt, da ist mehr dahinter. Aber bei anderen stellt sich Langeweile ein. Wieder ein Bild wie viele andere.

Warum machen wir Personenfotos und Porträts?

Weiterlesen

Neues Galerie-Plugin für Imagesforlife.de

Zwischenablage01Lange habe ich danach gesucht, und jetzt endlich das richtige Galerie-Plugin gefunden.

Mit FooGallery habe ich nun die Möglichkeit, alle Bilder auf einen Blick zu zeigen, aber auch, sich einzeln durchzuklicken.

Eigentlich ein alter Hut, aber wenn man vor der Flut der WordPress-Plugins steht, ist es schon nicht so einfach, das richtige zu finden.

Wen es interessiert: Das Theme für die Seite ist “CUBIC”. Auch hier wollte ich eine Seite, die die Beiträge als Bilder-Mosaik anzeigt.

Merken

Merken

Die Freiheit vom Studio

M7094968Manchmal braucht man etwas mehr Power als ein Aufsteckblitz liefern kann, insbesondere beim Blitzen mit Tageslicht.

Natürlich kann man dann eine Blitzschine mit mehreren Aufsteckblitzen verwenden. Aber das ist schon recht aufwendig – Alle Blitze vorbereiten, Akkus laden, Leuchtkraft einstellen etc.

Da ist ein Porty-Blitz, also ein kleiner Blitzkopf und ein Akku-Pack, einfacher in der Handhabung. Es gibt zwei Bauweisen: Einmal der All-In-One-Kopf, der Blitzröhre, Steuerung und Akku in einem Gehäuse vereinigt, oder das Zwei-Komponenten-System, wo Blitzröhre mit Lichtformerbajonett, in einem kleinen Gehäuse, kaum größer als ein Aufsteckblitz, über ein Kabel mit Akku und Steuereinheit verbunden ist. Dieses Akkupack kann man einfach tragen oder unten am Stativ befestigen.

Weiterlesen

Das war der Workshop mit Frank Doorhof

Lange haben wir ihn vorbereitet, eine Location gesucht, Preise verhandelt, Werbung entworfen und verteilt. Und nun ist es vorbei.
Ein internationales Teilnehmerfeld, Deutsche, Luxemburger, ein Italiener, ein Grieche, ein Texaner, die halbe Welt vertreten. Ein kreatives Modell und ein erstklassiger Fashion-Fotograf. Das war die Mixtur für den heutigen Workshop auf Schloss Wocklum.

Meine Ergebnisse findet ihr auf imagesforlife.de

Frank hat ein erstes “Behind closed Doors”-Video veröffentlicht. Viel Spaß beim Ansehen! Wir hatten Spaß und einen lehrreichen Tag.

Falls jetzt jemand ins Grübeln kommt und gerne dabei gewesen wäre: Es gibt die Hoffnung auf eine Neuauflage im nächsten Jahr!

Wer schon früher mit Frank und Nadine shooten möchte: Der “Lost Place”-Workshop im August ist zwar auf niederländisch angekündigt, wird aber wahrscheinlich auf Englisch gehalten.
Anmeldung auf Franks Seite.

Workshop mit Frank Doorhof (3. Juli 2016)

(c) Frank Doorhof

Link auf PDF mit allen Informationen: Workshop Frank Doorhof

Frank Doorhof hat eine Seite mit weiteren Informationen zum Workshop erstellt. Von dort kann man sich dann auch anmelden.

Anmeldung bis 20. Mai 10. Juni spart 49 EUR! Der Workshop wird auf Englisch gehalten.

Hier der Link zu Schloss Wocklum.

Weiterlesen

Making of Midnight Elf

katy-2016-04-23-120Vor zwei Wochen war Katy, alias Midnight, zum Fotoshoot bei mir. Trotz der sibirischen Temperaturen und zeitweise Schneefall haben wir die Session erfolgreich beendet.

Das nebenstehende Foto war quasi der Höhepunkt. Mehrere Blitze, Farbfolien, Rauch, und Wind in Einklang zu bringen, dabei schnell arbeiten, damit Katy nicht einfriert – nicht ganz einfach.

Wir hätten gerne noch mehr Aufnahmen gemacht, aber Wind und Kälte ließen nicht mehr zu, so dass es bei einem “Treffer” geblieben ist.

Weiterlesen

Open Dag bei Frank Doorhof (Update: Backstage Video)

OLYMPUS DIGITAL CAMERAAm 30. April hatte Frank Doorhof Tag der offenen Tür in seinem Studio. Da mein Sohn Niklas noch etwas Fahrpraxis auf der Autobahn benötigt, haben wir ihn und seine Familie besucht. Als Modell war natürlich Nadine dabei.

Frank hat ein sehr interessantes Studio, eine ehemalige Kirche der Zeugen Jehovas. Jedes Wandsegment hat er anders gestaltet, um möglichst viele verschiedene Optionen zu haben.

120342-Q4305261Frank liebt es, mit reduziertem Licht, oft auch von der Seite, zu arbeiten. Da wirken diese Strukturen noch stärker.

Leider hat er natürlich auf niederländisch seine Anekdoten aus dem Leben eines Fotografen und Workshop-Leiters erzählt. Ich bekam zwar in etwa mit, worum es geht, aber natürlich nicht die Details. Trotzdem war sein kurzer Vortrag interessant, auch zu sehen, wie er arbeitet.

Update: Und hier ein kleines Backstage-Video mit dem Beweis, dass wir auch da waren (bei 1:12)

Weiterlesen

Cosplay und Mittelalter

Es gibt zwei neue Beiträgkaty-2016-04-23-114e bei ImagesForLife. Zum einen hat es endlich geklappt, Katy als Kriegerelfe zu fotografieren.
Allerdings war es sehr kalt, und hat sogar zeitweise geschneit, so dass weniger Ergebnisse dabei herausgekommen sind, als wir gehofft hatten.
Das Licht war aber fantastisch, so dass eine mystische Stimmung von selbst auftrat.
Link hier.

rowi-hohensyburg-2016-04-24-127Auch am Sonntag war das Wetter nicht besser, eher schlechter. Trotzdem fanden sich ein paar Unentwegte zu einem mittelalterlich gestimmten Fotoshoot auf der Hohensyburg in Dortmund ein.
Das Wetter führte aber auch hier zu einer besonderen Stimmung, so dass wir mit den Ergebnissen durchaus zufrieden sind.

Weitere Bilder hier.

An beiden Tagen hat sich die E-M1sehr gut bewährt.
Am Samstag hatte ich einen Porty, den Helios 680, ausgeliehen bei der FF-Fotoschule. Ich bin allerdings noch nicht davon überzeugt, so eine Kanone zu brauchen. Am Sonntag habe ich wieder meinen Yongnuo mit dem Roundflash-Dish eingesetzt. Auch damit habe ich es geschafft, die Sonne herunterzuregeln.