Schlagwort-Archive: Fuji

Spielzeugtag, Teil 2, Fujifilm Instax SP-2

Instax SP-2 mit Olympus P5 und Smartphone

Instax SP-2 mit Olympus P5 und Smartphone

Manchmal gibt es Zufälle – und so ist auch der Instax-Drucker heute angekommen.

Rüdiger Schestag hatte den Drucker für seine Fuji getestet. War Fuji beim Bericht über den Elinchrom Skyport noch im Nachteil, so haben die Kameras, sofern WLAN eingebaut, jetzt den Vorteil, dass diese direkt auf den SP-2 drucken können.

Bei Olympus ist noch ein Zwischenschritt in Form eines Smartphones mit der Olympus-App OIShare und der Instax-App notwendig.

Weiterlesen

Moo und eine Marketing-Idee

Moo!Vor einem Jahr hatte ich das erste Mal Visitenkarten bei moo bestellt. Vorteil ist, dass man eine riesige Auswahl an Karten und Formaten hat. Und dass man jede Rückseite individuell gestalten kann.

Natürlich sind die Karten nicht ganz billig (ca. 30 ct/Stück) und wenn man sie schnell haben möchte, muss man eine nicht unerhebliche Gebühr bezahlen. Aber wenn man eine Aktion abwartet und per Snail Mail liefern lässt, ist es erträglich.

Weiterlesen

Canon und Nikon Bashing

 Irgendwie möchte man im Moment nicht in den Schuhen der Marketing-Chefs von Canon und Nikon stecken.

Zwar sind D-SLRs immer noch die meistverkauften Systemkameras und viele Profis, insbesondere im Sport und Journalismusbereich, setzen nach wie vor auf eine Kamera dieser Marke. Aber es kommt Druck von hinten. Gerade heute hat Sony das neue Spitzenmodell seiner APS-C Serie vorgestellt, mit 5-Achsen In-Body Stabilisator, Spritzwassergeschützt, AF-Phasen-Pixel auf dem Sensor (über 400 davon). Gut, kostet eine Stange Geld, die A7-II ist kaum teurer, aber wer die Kompaktheit des Systems schätzt, dem reicht auch das APS-C-System.

Weiterlesen

Welche spiegellose Systemkamera kaufen? (Update)

Mit Erscheinen der Olympus M5 Mark II und der Sony A7-II stellt sich wieder einmal die Frage: Welche Kamera und, wichtiger noch, welches Kamerasystem kaufen?

Generell gilt: Alle heutigen Systemkameras, egal ob mit oder ohne Spiegel, egal ob 4/3, APS-C, Kleinbild oder Mittelformat, können mehr, als die meisten Fotografen von ihnen fordern. Wenn wir in dem bezahlbaren Bereich bis 2.000 EUR bleiben, können wir zwischen Mikro-4/3, APS-C und Kleinbildformat wählen. Wenn wir uns dann noch auf spiegellose Kameras mit Sucher einschränken, und auch etwas auf Styling und Feeling achten, bleiben Sony A7s und A7II, Fuji X-T1 und Olympus M1 und M5II.

Weiterlesen

The same procedure…

17.171316-R9171746as every two years.

In Köln war wieder Photokina-Time. Die großen Sensationen fehlten diesmal, wenn man von einer benutzbaren Version der Lichtfeldkamera Lytro Illum absieht.

Updates und Modellpflege all überall. Insbesondere die Version 2.0 der Olympus E-M1-Firmware macht aus der Kamera praktisch eine neues Modell. Die Funktionen der M10 (WLAN-Fernsteuerung und LifeComposite) wurden eingebaut und endlich bekam sie auch USB-Tethering. Damit ist sie nun im Studio den Modellen von C und N gleichgestellt.

Weiterlesen

Die Zukunft kennt keinen Spiegel

Wie ihr aus den Infos zu meiner Ausrüstung entnehmen könnt, fotografiere ich seit zwei Jahren spiegellos mit der Olympus OM-D E-M5.

Natürlich bin ich, als kleiner (Noch-) Amateur nicht maßgeblich. Und “größer, schneller, weiter” gilt neben der Automobilbranche insbesondere auch für die Fotografie. Statt “wieviel PS hat der” wird dann gefragt “wieviel Megapixel hat die”. Ist mir am Sonntag bei den Aufnahmen im Kettenschmiedemuseum wieder passiert.

Weiterlesen

Bilder mit der Fuji X-M1

DSCF0017 Am 20. September war es so weit. Ich nahm am Fuji X-M1-Workshop in Dortmund teil. Thema war Streetfotografie.

Der Workshop war ausgebucht, 95% Männer und eine Quoten-Frau! Das Ambiente ok, wenn auch etwas nüchtern. Der Dozent stellte zunächst in aller Ausführlichkeit das X-System vor, wobei er im wesentlichen Folien des Marketings zeigte.

Dann wurden die Kameras ausgeteilt, ohne irgendwelche Sicherheiten. Bei Olympus bin ich gewohnt, dass ein Pfand (Ausweis, Führerschein) einbehalten wird und auch eine Referenznummer der Kamera zum Namen notiert wird. Großes Vertrauen hat Fuji da, vor allem, weil es überhaupt keine Teilnehmerliste als Gegenkontrolle gab. Weiterlesen